FIN-MIPS Household - Resource Consumption of Private Households and Its Reduction

  • Projekt-Nr.3403
  • Laufzeit 06/2006 - 10/2008

Ziel des Projekts war, die Anwendung des MIPS-Konzepts zur Verbesserung der Nachhaltigkeit privater Haushalte zu testen. In der ersten Projektphase wurden haushaltsrelevante MIPS-Daten gesammelt und in Bereichen identifizierter Lücken neue Daten generiert.
In der zweiten Projektphase erfassten 27 freiwillige Haushalte sechs Wochen lang ihren Konsum in den Bereichen Wohnen, Mobilität, Tourismus, Ernährung, Haushaltsgegenstände, Freizeitaktivitäten sowie Verpackungen und Abfälle.
Daraufhin wurden die ökologischen Rucksäcke der Haushalte berechnet. Die Ergebnisse wurden in Kilogramm pro Person pro Jahr dargestellt.
Nach Erhalt der Ergebnisse beteiligten sich die Haushalte an Interviews der Fokusgruppen zu Verlauf und Methodik der Studie sowie zur Gestaltung nachhaltigen Konsums.
In der letzten Projektphase wurden auf der Basis der Ergebnisse Informationsmaterialien erstellt.
Das Wuppertal Institut nahm im Projekt eine Beratungsfunktion insbesondere bei Forschungsdesign, Datenerhebung und Ergebnisdarstellung ein.