Gutachterliche Bearbeitung des Indikatoren-basierten Teils II des Berichts zur Lage der Umwelt in der Metropole Ruhr 2017

  • Projekt-Nr.650787
  • Laufzeit 02/2016 - 10/2016

Der Lenkungskreis der Umweltdezernent(inn)en der elf kreisfreien Städte und vier Kreise des Ruhrgebiets sowie der Regionalverband Ruhr (RVR) planen die Herausgabe eines "Berichts zur Lage der Umwelt in der Metropole Ruhr 2017" (Arbeitstitel). Anlass für die Veröffentlichung des Berichts zu Beginn des Jahres 2017 ist der Titel "European Green Capital / Grüne Hauptstadt Europas", welcher der Stadt Essen im Jahr 2015 von der Europäischen Kommission für das Jahr 2017 verliehen wurde. Mit dem Bericht soll ein Umweltbericht zu den Kernthemen lokaler und regionaler Umweltpolitik in der Metropole Ruhr zu Beginn des Jahres 2017 veröffentlicht werden.

Im Auftrag des Regionalverbands Ruhr (RVR) erarbeitet das Wuppertal Institut in Kooperation mit dem Planungsbüro Richter-Richard den inhaltlichen Beitrag für ein Kapitel des Umweltberichts, in dem anhand von 15 Umweltindikatoren die Ist-Situation und Entwicklung des Ruhrgebiets in zentralen Umweltthemen dargestellt und bewertet wird (hinsichtlich Klimaschutz, Energie, Verkehr, Luftqualität, Lärm, Flächenverbrauch, ökologischer Landbau, Biodiversität, Gewässergüte, Umweltwirtschaft).

Die Lärmindikatoren werden in einem Unterauftrag vom Planungsbüro Richter-Richard bearbeitet. Mit den zur Darstellung ausgewählten Indikatoren soll eine möglichst gute Anschlussfähigkeit an bestehende Zielsetzungen und Indikatoren auf EU-, Bundes- und Landesebene gewährleistet werden. Die Indikatoren werden anhand von Texten, Diagrammen, Kartendarstellungen und Piktogrammen dargestellt und bewertet.


Weitere Projektinformationen

Links