Deutsch-Polnische Konferenz "Bildung für Nachhaltigkeit: Erfolgsfaktoren und -strategien", 2. Juni 2006, in Warschau

  • Projekt-Nr.3419
  • Laufzeit 12/2005 - 06/2006

Bildung für Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren sowohl national als auch international zu einem übergreifenden Bildungsziel geworden, das eine breite Anerkennung erfährt. Die von den Vereinten Nationen ausgerufene "Weltdekade zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung" 2006-2014 (United Nations Decade of Education for Sustainable Development) setzt Anreize für nationale und internationale Zusammenarbeit.
Vor diesem Hintergrund ist der internationale Erfahrungsaustausch eine notwendige Voraussetzung und gleichzeitig eine Chance für eine weltweite Förderung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung.
In beiden Ländern (Polen und Deutschland) wurden viele Programme und Aktivitäten im Bereich Bildung für Nachhaltigkeit entwickelt und Erfahrungen in diesem Themenkontext gesammelt. Es mangelt aber am internationalen Erfahrungsaustausch und Transfer von best practice Beispielen.
Die geplante deutsch-polnische Konferenz, an der die Vertretern der relevanten Institutionen aus beiden Ländern beteiligt wären, könnte helfen diese Lücke zu schließen und die einzelnen Initiativen international zu vernetzen. Der Ausgangspunkt für den Dialog wäre eine von den beiden Instituten erstellte "Landkarte" zum Themenkomplex "Bildung für Nachhaltigkeit in Polen und Deutschland". Auf dieser Grundlage kann die Effizienz der Bildungs- und Kommunikationsmaßnahmen diskutiert werden.

Interessante Fragen für die Diskussion wären:

  • Wie kann man die Wirksamkeit der Bildung für Nachhaltigkeit messen, welche Strategien und Instrumente sind besonders erfolgreich und warum?
  • Welche Rahmenbedingungen muss der internationale Transfer von best practice Beispielen erfüllen?

An der Konferenz sollen die Vertreter der Politik, wissenschaftlicher Institutionen, Medien und anderer Organisationen teilnehmen. Die Ergebnisse der Konferenz werden nachgearbeitet und über Internet und andere Medien bekannt gegeben.

Die Konferenz ist Bestandteil von:
Deutsch-Polnisches Jahr 2005/2006, Bereich "Bildung und Forschung"


Weitere Projektinformationen

Links