VeWeGe

Die Verkehrswendepunkte in Städten gestalten - oder: Wie kann der Wandel zu nachhaltiger Personenmobilität in wendewilligen Städten erfolgreich gestaltet werden?

  • Projekt-Nr.251572
  • Laufzeit 04/2018 - 03/2020

Das von der ADAC Stiftung geförderte Forschungsvorhaben ist Bestandteil eines publikationsbasierten Promotionsvorhabens an der Bergischen Universität Wuppertal. Ziel ist es zu analysieren, wie erfolgreiche Vorreiterstädte den Wandel von einer autoorientierten hin zu einer nachhaltigen Verkehrsgestaltung mit ambitionierten Ansätzen der Verkehrsverlagerung gestaltet haben und welche Erkenntnisse daraus für Städte abgeleitet werden können, die ebenfalls einen Wandel vollziehen möchten, aber erst noch am Anfang einer Verkehrswende in ihrer Stadt stehen.

Die zentrale Forschungsfrage lautet daher: Wie kann der Trendbruch und der initiale Wandel von einer autoorientierten hin zu einer nachhaltigkeitsorientierten Verkehrsgestaltung in Städten organisiert und gestaltet werden? Zur Bearbeitung der Forschungsfrage wertet das Wissenschaftlerteam bestehende Dokumente und Forschungsarbeiten zu Vorreiterstädten und deren Wandlungsprozessen aus und führt Experteninterviews sowohl in Vorreiter- als auch in Anfängerstädten durch, um Kriterien für einen erfolgreichen Wandel in der kommunalen Verkehrspolitik zu identifizieren. Forschungsgegenstand sind deutsche Großstädte mit über 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.


Weitere Projektinformationen

Links


Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiter/-innen

Auftraggeber/Förderer