SRI

Grundlagenstudie Smart Readiness Indicator - Interpretation des SRI zur Ausweisung des Grades der möglichen Gebäudeintelligenz von Wohngebäuden

  • Projekt-Nr.451327
  • Laufzeit 09/2017 - 11/2017

Im Auftrag der HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e. V. soll gemeinsam mit der EBZ Business School – University of Applied Sciences in der Grundlagenstudie "Smart Readiness Indicator" eine auf die Nutzende (Besitzerinnen und Besitzer sowie und Bewohnerinnen und Bewohner) abgestimmte Interpretation des "Smart Readiness Indicator" erstellt werden, um den Grad der möglichen Gebäudeintelligenz auszuweisen. Das Projekt baut damit auf dem Vorschlag der Überarbeitung der europäischen Gebäuderichtlinie (EPBD, 2010/31 EU, Artikel 8) zur Einführung eines Schemas zur Bewertung der "Smart Readiness" eines Gebäudes auf. Hierfür soll ein "Smart Readiness Indicator" (SRI) eingeführt werden mit welchem die Interaktionsmöglichkeiten eines Gebäudes im Hinblick auf Betrieb, Management und Monitoring, Interaktion mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, Netzdienlichkeit sowie Interoperabilität von Gebäudeautomation und technischer Gebäudeausstattung bewertet werden können. Dieser Indikator soll nützliche Informationen für potenzielle Besitzerinnen und Besitzer sowie Bewohnerinnen und Bewohner liefern.

Zentrale Schritte im Projekt sind:

  • Allgemeine und pragmatische Zusammenstellung von Kriterien
  • Entwicklung eines Schemas zur Einstufung
  • Erörterung der Marktrelevanz sowie des Einflusses des SRI auf die Entwicklung neuer Geschäftsfelder
  • Skizzierung eines möglichen Implementierungsplans

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Wuppertal Instituts unterstützten das Projekt, indem sie Zwischenergebnisse kommentierten und ein Vorgehen zur Identifikation von Geschäftsmöglichkeiten skizzierten, die sich auf Basis des SRI und des Bewertungsschemas ergeben können.