NHA NRW IV

Wirkungsanalyse der vierten Nachhaltigkeitsanleihe NRW (NRW Sustainability Bond #4)

  • Projekt-Nr.451611
  • Laufzeit 08/2018 - 02/2019

Schwerpunkt dieses Projektes ist die Bewertung der vierten Nachhaltigkeitsanleihe des Landes Nordrhein-Westfalen, die in 2018 ausgegeben wurde und sich auf nachhaltige Projekte im Haushaltsjahr 2017 bezieht. Die sogenannte "Impact Analyse" ist bereits die dritte Untersuchung, die das Wuppertal Institut durchführte. Sie beinhaltet Bewertungen für alle bisherigen vier ausgeschütteten Anleihen. Die diesjährige Anleihe hat ein Volumen von über zwei Milliarden Euro und bezieht sich auf über 50 Projekte.

Die Projekbeteiligten bewerteten die quantifzierbaren ökologischen und sozialen Effekte, die durch die in der Anleihe refinanzierten Projekte angestoßen werden. Darunter fallen sowohl klassische Bereiche grüner Anleihen, wie etwa die Vermeidung von Treibhausgasen durch moderne und energieeffiziente Gebäude, aber auch die Abschätzung einer Reihe von sozialen Wirkungen – dazu zählt beispielsweise die Finanzierung von zusätzlichen Sozialarbeiterinnen an Schulen in Nordrhein-Westfalen (NRW).

Zusätzlich zu den Arbeiten in den Vorjahren beinhaltet das Projekt auch eine Untersuchung des gesamten Landeshaushaltes und der Relevanz einzelner Bereiche des Haushaltes für die nachhaltige Entwicklung in NRW.
Das Projekt und der Projektbericht gliederte sich in drei Teile.

  1. Analyse der Umweltwirkungen und sozialen Wirkungen der Nachhaltigkeitsanleihe (soweit quantifzierbar)
  2. Zusammenfassung der Ergebnisse in einem "Investor Briefing" (als Summary im Gesamtbericht gekennzeichnet)
  3. Analyse des Landeshaushaltes in Bezug auf die landeseigene Nachhaltigkeitsstrategie

Die Projektergebnisse wurden in englischer Sprache auf der Webseite des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen veröffentlicht.


Weitere Projektinformationen

Links