INFRA-NEEDS

Infrastructure Needs of an EU Industrial Transformation towards Deep Decarbonisation

  • Projekt-Nr.151734
  • Laufzeit 01/2019 - 12/2019

Das Forschungsprojekt "Infrastructure needs of an EU industrial transformation towards deep decarbonisation" (INFRA NEEDS) analysiert, wo in Europa wie viel (zusätzlicher) Energiebedarf durch die Dekarbonisierung von drei energieintensiven Industriesektoren in Europa entsteht. Für diese Hotspots einer künftigen industriellen Energienachfrage wird dann der resultierende Infrastrukturbedarf im Jahr 2050 untersucht.

Damit ist es ist Teil der ECF-Initiative "IT50" und basiert auf Szenarien zur weitgehenden Dekarbonisierung und Materialeffizienz in den drei energieintensivsten Verarbeitungsindustrien (Kunststoffe, Stahl und Zement) in der Europäischen Union (EU). Diese Szenarien zeigen, dass eine weitgehende Dekarbonisierung der europäischen energieintensiven Industrien möglich ist und dafür große Mengen an zusätzlicher erneuerbarer Energie in Form von Strom, Wasserstoff und/oder synthetischen Kraftstoffen aus erneuerbarer Energie benötigt.

Vor diesem Hintergrund will das Projekt INFRA NEEDS erforschen und zeigen:

  • welche energetischen Infrastrukturen erforderlich wären, wenn die vorgeschlagenen Szenarien und der vorhergesehene hohe zusätzliche Energiebedarf realisiert würden,
  • wo in etwa diese Infrastrukturen benötigt werden könnten und
  • welche Auswirkungen sich diesen – potenziell zusätzlichen – Infrastrukturen zuordnen lassen.

Die Erkenntnisse und Ergebnisse fließen in die Prozesse zur Publikation und Verwertung der IT50-Initiative ein, die sich an der europäischen Diskussion über Industriestrategie und Klimaziele bis Mitte des Jahrhunderts orientieren.