GTC_R&D

Kooperation mit dem Green Technology Center (GTC) - Studie über die Förderung von Forschung und Entwicklung von Klimatechnologien in Korea und Deutschland

  • Projekt-Nr.251922
  • Laufzeit 07/2019 - 12/2019

Mit Verabschiedung des Pariser Klimaabkommens 2015 hat sich die Staatengemeinschaft zu dem Ziel bekannt, die globale Erderwärmung deutlich unter 2 Grad Celsius zu begrenzen. Die Erreichung dieses Ziels bedarf einer erheblichen Reduzierung der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen und somit (auch) einer Transformation des bestehenden Energiesystems. Für diesen anspruchsvollen Prozess ist es notwendig, die Nationalstaaten auf internationaler Ebene zu bündeln und voneinander zu lernen. In den einzelnen Ländern ist darüber hinaus ein solider politischer Rahmen in den Bereichen der Klima-, Energie- und Technologiepolitik erforderlich, um die Technologieentwicklung, die Innovationsdynamik und die Marktdurchdringung zu fördern.

Südkorea und Deutschland können im gegenseitigen Austausch über ihre jeweiligen weitreichenden Erfahrungen mit zukunftsfähigen Technologien zur Bekämpfung des Klimawandels neue Erkenntnisse gewinnen. Vor diesem Hintergrund zielt das gemeinsame Projekt des Wuppertal Instituts mit dem koreanischen Green Technology Center (GTC) darauf ab, mögliche Felder für eine zukünftige Zusammenarbeit bei der (Weiter-)Entwicklung entsprechender Politikinstrumente und vor allem regionaler Initiativen mit gegenseitigem Nutzen für beide Länder zu identifizieren.

Als Grundlage für die Ermittlung relevanter Bereiche analysieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die aktuelle Klima-, Energie- und Technologiepolitik. Dabei stellen sie zunächst die übergeordneten Strategien der beiden Länder dar und präsentieren die relevantesten Politikinstrumente. Anschließend setzen sie diese Politikinstrumente auf regionaler Ebene ein. Auf Basis dieser Anwendungsbeispiele soll ein Projektvorschlag für eine weitere Zusammenarbeit zwischen dem Wuppertal Institut und dem Green Technology Center erarbeitet und im Rahmen einer internationalen Konferenz vorgestellt werden.