Extraktivismus in Kanada und Deutschland

Diskussion mit Prof. Eric Pineault in der Aula des Wuppertal Instituts

  • Termine 23.01.2017

Wie ist der Extraktivismus kanadischer Ölsande und deutscher Braunkohle eingebettet? Welche wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Gemengelage haben sich darum ausgebildet und welche Akteure sind dabei relevant?

Um diese und weitere Fragen geht es bei der Veranstaltung mit Prof. Eric Pineault in der Aula des Wuppertal Instituts. Pineault ist Professor der Soziologie an der University of Québec in Montréal, Kanada. Er forscht zur Finanzialisierung, zur historischen Soziologie des Geldes und der ökonomischen Institutionen, zu den Widersprüchen des fortgeschrittenen Kapitalismus und der politischen Degrowth-Ökonomie.

Neben Eric Pineaults Beitrag wird es auch zwei Impulsvorträge von Dr. Jochen Luhmann, Senior Expert am Wuppertal Institut, und Tadzio Müller von der Rosa Luxemburg Stiftung geben. Anschließend wird gemeinsam diskutiert.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter pr@wupperinst.org wird allerdings gebeten.


Weitere Informationen

Downloads