Erlebnis Nachhaltigkeit?

Möglichkeiten und Grenzen des Eventmarketing bei der Vermittlung gesellschaftlicher Werte

  • Publikationen 07.12.2003

In diesem Papier wird der Frage nachgegangen, ob der Wertekontext der Nachhaltigkeit mit den Mitteln des Eventmarketing erlebnisreicher vermittelt werden kann. Um diese Frage zu reflektieren, werden zunächst einige Theorie geleitete Überlegungen angestellt, um Nachhaltigkeit und Eventmarketing in ihren jeweiligen kulturellen Kontexten besser zu verstehen. Die Entwicklung zu einer "Erlebnisgesellschaft" verändert auch die Kommunikationsformen der Unternehmen. Imagepflege, die Werbung für Produkte und die Präsentation von Personen finden zunehmend im Rahmen von Inszenierungen und Veranstaltungen mit Erlebnischarakter statt, die als Event bezeichnet werden. Hierbei ist zu erkennen, dass dieser kommunikative Erlebnisrahmen von Steigerungsspielen geprägt ist, die die Inhalte der Kommunikation in den Hintergrund treten lassen. Von daher wird abschließend auf die Risiken hingewiesen, die eine unreflektierte Adaption der Events für den Nachhaltigkeitsdiskurs mit sich bringen könnte.

 

 

Rainer Lucas, Thomas Matys:

Erlebnis Nachhaltigkeit?

Möglichkeiten und Grenzen des Eventmarketing bei der

Vermittlung gesellschaftlicher Werte

Wuppertal Paper Nr. 136 (Oktober 2003)


Weitere Informationen

Links