Peter Hennicke ist Mitglied des Club of Rome

Ehemaliger Präsident des Wuppertal Instituts in den globalen Think Tank aufgenommen

  • News 01.04.2014

Der ehemalige Präsident des Wuppertal Instituts, Prof. Dr. Peter Hennicke, ist als Vollmitglied in den internationalen Think Tank "Club of Rome" aufgenommen worden. Der 1968 gegründete Club of Rome versammelt unabhängige Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Frauen und Männer, die - langfristig denkend - auf systemische, interdisziplinäre und ganzheitliche Weise zu einer besseren Welt beitragen. Die Mitglieder des Club of Rome teilen die gemeinsame Sorge um Zukunft der Menschheit und des Planeten.

Peter Hennicke ist seit seinem Ausscheiden als Präsident des Wuppertal Instituts 2008 als Senior Advisor tätig. Seit zwei Jahren gehört er dem Management Board der Europäischen Umweltagentur an. Mit seiner Aufnahme sind nun zusammen mit Ernst Ulrich von Weizsäcker (als Ko-Präsident des COR) und Uwe Schneidewind alle Präsidenten des Wuppertal Instituts Mitglieder des Club of Rome.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Club of Rome.


Weitere Informationen

Links