Herausforderungen und Ansätze für die zukunftsfähige Transformation des Industriestandortes Nordrhein-Westfalen

Abschlussveranstaltung zur zukunftsfähigen Transformation des Industriestandortes NRW in Essen

  • Termine 27.06.2017

Im Rahmen des Virtuellen Instituts (VI) "Transformation - Energiewende NRW" findet im Haus der Stiftung Mercator in Essen die Abschlussveranstaltung eines Projekts zur Transformation industrieller Infrastrukturen in Nordrhein-Westfalen statt. Auf der Veranstaltung werden zentrale Projektergebnisse präsentiert und diskutiert. Das Projekt wird von der Stiftung Mercator gefördert und durch das Wuppertal Institut koordiniert.

Die Veranstaltung steht unter der Überschrift "Herausforderungen und Ansätze für die zukunftsfähige Transformation des Industriestandortes Nordrhein-Westfalen". Zunächst präsentiert das Projektkonsortium, wie sich ein Umbau der Stromerzeugung auf Erneuerbare Energien und ein vorzeitiger Ausstieg aus der Kohleverstromung auf die Laufzeiten und die Investitionsbedingungen für Kohlekraftwerke (vor allem Braunkohle) auswirkt. Anschließend stellen die Projektpartner Fallstudien und Analysen vor, mithilfe welcher Strategien in Unternehmen und Regionen industrielle Transformationsprozesse erfolgreich bewältigt werden können. Zum Abschluss werden auf Basis der Präsentationen gemeinsam die zentralen Faktoren und Herausforderungen für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Transformation des Industriestandortes NRW diskutiert.

Das Projektteam umfasst neben dem Wuppertal Institut das Fraunhofer-Institut UMSICHT, das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI), das Energiewirtschaftliche Institut der Universität zu Köln (EWI), den Lehrstuhl Wirtschaftswissenschaften/Energieökonomik der RWTH Aachen und das Institut für Energie- und Klimaforschung - Systemforschung und Technologische Entwicklung (IEK-STE) des Forschungszentrums Jülich.

Das Virtuelle Institut "Transformation - Energiewende NRW" ist ein Verbund aus neun renommierten nordrhein-westfälischen Forschungsinstituten, die sich mit den sozialen und ökonomischen Aspekten der Energiewende in Nordrhein-Westfalen auseinandersetzen.

Um vorherige Anmeldung zur Veranstaltung an daniel.vallentin@wupperinst.org wird gebeten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie als PDF angehängt.