Auf dem Weg zur Dekarbonisierung

Die CO2-Emissionsstandards und Steuermaßnahmen für neue Pkw in den G20-Ländern

Autoabgase
  • News 02.08.2017

Wenn man die Bedeutung des Transportsektors für das 1,5-Grad-Ziel sowie die Bedeutung der Effizienz von Kraftfahrzeugen in diesem Kontext bedenkt, ist es wichtig, die Kernelemente eines Policy-Pakets für die Energieeffizienz einer Fahrzeugflotte zu verstehen. Die Analyse in diesem Paper nimmt drei Politikmaßnahmen in den Fokus: (1) CO2-Emissionsstandards für neue Fahrzeuge, (2) Kraftfahrzeugsteuer auf direkter oder indirekter Basis von CO2-Emissionslevel und (3) Kraftstoffbesteuerung. Dabei werden die Politikmaßnahmen der G20-Länder miteinander verglichen und der finanzielle Impact dieser Maßnahmen anhand des Ford Focus beispielhaft errechnet. Diese Analyse soll dazu beitragen, die Rolle des Transportsektors in globalen Dekarbonisierungsvorhaben zu beurteilen. Die Ergebnisse zeigen, dass nur eine integrierte Herangehensweise regulatorischer und steuerlicher Maßnahmen zu einem bedeutenden Effizienzgewinn der Fahrzeugflotte führen und die Kilometer im motorisierten Individualverkehr drosseln kann.

Das Paper "On a pathway to de-carbonization - A comparison of new passenger car CO2 emission standards and taxation measures in the G20 countries" von Ziffer Yang, Peter Mock, John German, Anup Bandivadekar und Oliver Lah (Wuppertal Institut) wurde in "Transportation Research Part D: Transport and Environment" veröffentlicht und steht via ScienceDirect zum Download bereit.


Weitere Informationen

Links