Smart Cities - Auf dem Weg zur digitalen und nachhaltigen Stadt

Informations- und Netzwerkveranstaltung zu Trends, Kompetenzen und Fördermöglichkeiten für Unternehmen, Hochschulen und Kommunen

  • Termine 19.02.2018

Die Digitalisierung der Städte ist in aller Munde. Sie bietet neue Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen, Hochschulen, Kommunen sowie für Bürgerinnen und Bürger. Doch wodurch genau definiert sich eine smarte und intelligente Stadt? Vor welchen Herausforderungen steht der urbane Wandel? Wie und mit welchen Kompetenzen können Unternehmen eingebunden werden? Welche Chancen bieten Förderprogramme?
Während der Veranstaltung "Smart Cities – Auf dem Weg zur digitalen und nachhaltigen Stadt" sollen von 14 bis 19 Uhr diese Fragen beantwortet werden. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, etwa aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), Software, Energie oder Mobilität, als auch an Start-ups, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Multiplikatoren und Verbände sowie Kommunen und kommunale Unternehmen. Austausch und Vernetzung sind einer der Hauptziele der Veranstaltung. Zudem werden Fördermöglichkeiten auf EU-Ebene und von Seiten des Landes sowie Beratungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach hält eine Grußrede zu Beginn der Veranstaltung. Anschließend wird im ersten Veranstaltungsblock "Trends und Bedarfe auf dem Weg zur Smart City" Prof. Dr. Philipp Schepelmann, Projektleiter der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, im Rahmen der Veranstaltung einen Impulsvortrag halten.

Die Vernetzungsveranstaltung findet ab 13:30 Uhr bei der Codecentric AG in der Hochstraße 11 in Solingen statt. Obwohl der Termin bereits ausgebucht ist, besteht die Möglichkeit, sich auf einer Warteliste einzutragen. Weitere Informationen sind im untenstehenden Link zu finden.