Klimahelden: Ein Kinderbuch im Sinne der Fridays4Future Bewegung

Wuppertal Institut unterstützt Buch zum Umweltschutz für junge Leser

Kinder
  • News 22.03.2019

Was Kinder tun können und was sie überall auf der Welt schon tun, um eine gesunde Umwelt zu bewahren und den Klimawandel zu bremsen, zeigt das Buch "Klimahelden" voller überraschender Geschichten und spannender Ideen.
Das Buch von Hanna Schott erklärt Kindern beispielsweise, dass weder viel Geld, Ansehen oder hohes Alter von Nöten sind, um sich für den Klimawandel zu engagieren. Überraschende Geschichten und spannende Ideen mit zahlreichen Bildern von Volker Konrad zeigen, wie die Umwelt mit geringem Aufwand geschützt werden kann.
Vom Wuppertal Institut haben in beratender Funktion Dr. Justus von Geibler, Co-Leiter des Forschungsbereichs Innovationslabore in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren, sowie Marina Fecke, wissenschaftliche Hilfskraft im gleichen Forschungsbereich, an dem Buch mitgearbeitet.

"Das Buch demonstriert und unterstützt eine wichtige Kernkompetenz von Kindern und Jugendlichen für Nachhaltigkeit: ihre eigene Gestaltungskraft. Angesichts der Fridays4Future Bewegung das richtige Buch zur richtigen Zeit", sagt von Geibler.

Schulen in NRW, Sachsen, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Berlin, im Saarland und in Luxemburg können das Buch im Klassensatz bei ihrer jeweiligen Landeszentrale für politische Bildung bestellen. Die Kostenbeteiligung ist eher symbolisch.

Weitere Informationen zum Klimahelden-Buch sind in nachfolgenden Links zu finden.