Ein CO2-Preis als Instrument der Klimapolitik

Notwendig, aber nur im Gesamtpaket wirkungsvoll und sozial gerecht

  • Publikationen 10.07.2019
Cover: CO2-Preis als Instrument der Klimapolitik

Wie kann Deutschland seine Klimaziele bis 2030 erreichen? Die derzeit heiß diskutierte CO2-Steuer verbunden mit weiteren gezielten Klimaschutzmaßnahmen ist eine Möglichkeit, womit diese Ziele in greifbare Nähe rücken. Dabei kommt es auf die konkrete Ausgestaltung an. Liegt der CO2-Preis zwischen 30 und 50 Euro pro ausgestoßener Tonne CO2, ist es zielorientiert die Hälfte der Einnahmen für Klimaschutzmaßnahmen zu investieren. Sozial gerecht ist eine Steuer, wenn die andere Hälfte der Einnahmen direkt an Haushalte und Unternehmen zurückerstattet wird. Eine Diskussionsgrundlage dafür liefert dieses Wuppertal Paper.

 

Stefan Thomas, Manfred Fischedick, Lukas Hermwille, Felix Suerkemper, Johannes Thema, Maike Venjakob:

Ein CO2-Preis als Instrument der Klimapolitik: notwendig, aber nur im Gesamtpaket wirkungsvoll und sozial gerecht

Wuppertal, 2019

(Wuppertal Paper Nr. 195)


Weitere Informationen

Links