Nachwuchs forscht zur Nachhaltigkeit

Green Talents 2019 zu Gast am Wuppertal Institut

Stühle
  • News 24.10.2019
  • Ort Wuppertal
Am 17. Oktober 2019 besuchten die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Green-Talents-Wettbewerbs das Wuppertal Institut und lernten das Institut, die Abteilungen und die Forschungsbereiche kennen. Quelle: Wuppertal Institut/A. Riesenweber

Vielversprechende Nachwuchsforscherinnen und -forscher aus aller Welt besuchten im Oktober Deutschland, um ihre Projekte zu nachhaltiger Entwicklung vorzustellen. Während der zweiwöchigen Forschungsreise tauschten sich die Nachwuchstalente mit Deutschlands Forscherelite aus dem Bereich der Nachhaltigkeit aus. Am 17. Oktober besuchten die Green Talents das Wuppertal Institut. Dr. Franziska Stelzer, Projektleiterin im Forschungsbereich Innovationslabore in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut, stellte das Institut, die Abteilungen und die Forschungsbereiche vor. Danach präsentierten Julia König, studentische Hilfskraft im gleichen Forschungsbereich, das Projekt "WAVE – Wissen, Anwenden, Verstehen und Erfahren von Künstlicher Intelligenz", und Konrad Schoch, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Produkt- und Konsumsysteme in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren, die Ergebnisse seiner Masterarbeit "Normierungen für Reuse und Recycling". Abschließend spielten die Green Talents das Serious Game "EcoCEO", welches das Wuppertal Institut innerhalb des Projektes "FosterERM@Schools – Förderung unternehmerischen Verständnisses und Wissen zu Rohstoffen in Schulen mittels Serious Gaming" entwickelte.
Die Preisträgerinnen und Preisträger besuchten unter anderem das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken, die Universität der Vereinten Nationen – Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit in Bonn und die RWTH Aachen. Weiterhin stand der Besuch der Germanwatch e. V., einer gemeinnützigen Organisation in Bonn, sowie die Covestro AG im Rahmen der "K 2019", der internationalen Fachmesse für Kunststoffe, auf dem Programm. 

Der Green-Talents-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Seit 2009 zeichnet der Wettbewerb talentierte Nachwuchsforscherinnen und -forscher aus und bietet ihnen eine Plattform, um ihre Ideen für eine nachhaltige Zukunft zu präsentieren. Zu Ehren des zehnjährigen Bestehens findet vom 23. bis 25. Oktober 2019 eine Netzwerkkonferenz in Berlin mit BMBF-Leitungsbeteiligung, ausgewählten Alumni des Wettbewerbs, den diesjährigen 25 Green Talents sowie zahlreichen Repräsentanten der deutschen Nachhaltigkeitslandschaft statt. Am 24. Oktober werden die 25 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen der Veranstaltung vom Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesforschungsministeriums Dr. Michael Meister ausgezeichnet. Die Veranstaltung dient dazu, Erfahrungen auszutauschen, mögliche Kooperationen zu diskutieren und das weitere Netzwerken zu unterstützen.

Weiterführende Informationen zu den Green Talents und den Forschungsprojekten sind in den nachfolgenden Links zu finden.