Eurostat: NAMEA & MFA-EU 25

Bereitstellung von statistischen Dienstleistungen an Eurostat im Bereich der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen - NAMEA und MFA-EU 25

  • Projekt-Nr.3314
  • Laufzeit 01/2006 - 12/2009

Umweltökonomische Gesamtrechungen (Environmental Accounts) umfassen physische wie monetäre Konten und Statistiken (Module), die in kompatibler Weise an das System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen geknüpft sind und somit integrierte umweltökonomische Daten bereitstellen sowie die Ableitung von Indikatoren und Analysen ermöglichen.
Umweltökonomische Gesamtrechnungen umfassen physische und monetäre Fluss- und Bestandsrechnungen für Bodenschätze, Forstbestände, Fläche und Wasser; physische Flussrechnungen, die die Nutzung von Wasser, Energie und Material sowie Abfallaufkommen und Emissionen in Luft und Wasser im so genannten NAMEA-Rahmenwerk beschreiben (NAMEA = National Accounts Matrix including Environmental Accounts); wirtschaftraumbezogene Materialflussrechnungen; wirtschaftliche Rechnungen, die Umweltschutzausgaben, Umweltabgaben, Umweltindustrien und deren Beschäftigte beschreiben.

Das Projekt besteht aus unterstützenden statistischen Dienstleistungen an Eurostat im Rahmen ihres Umweltökonomischen Arbeitsprogramms, besonders in den folgenden Bereichen:

Aktivität 1 befasst sich mit Umweltschutzausgaben und Umweltindustrien und wird vom ICEDD bearbeitet, das auch Koordinator des Gesamtvorhabens ist. Aktivität 3 erarbeitet NAMEA-Zeitreihen für EU 25 und abgeleitete Indikatoren für Treibhausgasemissionen und Emissionshandel und wird vom Wuppertal Institut bearbeitet. Das MFA-EU 25 Projekt stellt Aktivität 2 dar und hat drei Ziele:
Erstens, den Materialverbrauch der EU 25 zu berechnen und eine entsprechende Publikation zu verfassen. Dazu müssen die verfügbaren Daten aufbereitet, nach den methodischen Richtlinien der nationalen Materialflussrechnung ergänzt und aggregiert werden. Zusätzlich muss eine Methode entwickelt werden, um den Materialverbrauch der neuen Mitgliedsländer der Europäischen Union in Zeitreihe zu erstellen. Zweitens: Die Erstellung eines MFA-Methodenhandbuchs für Anfänger auf Basis der im Projekt zu entwickelnden MFA-Standardtabellen und des existierenden MFA-Methodenhandbuches von Eurostat. Drittens: Mitwirkung an der Entwicklung der MFA-Standardtabellen und Weiterentwicklung des existierenden MFA-Methodenhandbuchs in Kooperation mit der Eurostat MFA Task Force (die sich aus Experten der nationalen statistischen Ämter der EU 25 zusammensetzt) und in Kooperation mit der OECD.