SUITS

CIVITAS SUITS - Unterstützung von städtischen integrierten Verkehrssystemen: Übertragbare Werkzeuge für kleine und mittelgroße Behörden

  • Projekt-Nr.250692
  • Laufzeit 12/2016 - 11/2020

Das SUITS-Projekt zielt darauf ab, die Handlungskapazitäten kleiner und mittelgroßer Kommunalverwaltungen für die Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen, inklusiven, integrierten und zugänglichen urbanen Transportstrategien und -politiken substanziell zu erhöhen. Die im Rahmen des Projektes zu entwickelnden Instrumente zielen auf lokale Entscheidungsträgerinnen und -träger der Städte, sowie auf deren lokale Verwaltungen ab. Sie werden während des Projekts in neun europäischen Städten getestet und sollen dort einen sichtbaren Veränderungsprozess in der Planungs- und Entscheidungskultur bewirken. Zur Unterstützung der nachhaltigen Investitionen, Maßnahmen und Prozesse konzentriert sich SUITS auf vier Schlüsselbereiche:

  • Kapazitätslücken für diese integrierte Sichtweise und in der Arbeitserfahrung in kleinen bis mittelgroßen Kommunalverwaltungen.
  • Die Notwendigkeit für integrierte Planung des Güterverkehrs mit dem Personenverkehr, basierend auf Informationen im öffentlichen Personenverkehr (ÖPNV), motorisiertem Individualverkehr (MIV), sowie in Güterverkehr und Logistik.
  • Die Notwendigkeit, zukünftige Technologien (Digitalisierung und Automatisierung) zur Verbesserung von Transporteffizienz und Lebensqualität zu nutzen.
  • Die Chance, die Effektivität und die Nachhaltigkeit von Maßnahmen nachhaltiger Mobilität durch übertragbare Best-Practice-Beispiele, neue Finanzierungsmodelle und die Schaffung neuer Geschäftsmodelle zu maximieren.

Das Wuppertal Institut koordiniert in diesem Projekt ein Arbeitspaket, welches die Hauptergebnisse des Projekts über Expertenbeteiligung validiert und seine Wirkung vervielfacht, indem weitere Akteure eingebunden werden. Dazu gehören folgende Maßnahmen:

  • Diskussion der Projektergebnisse innerhalb regionaler Stakeholder-Workshops mit Städte- und Gemeindevertretern
  • Angebot von Webinaren und E-Learning-Kursen
  • Formulierung wichtiger Politikempfehlungen in verständlicher Form
  • Workshops auf einschlägigen Konferenzen, um die Ergebnisse weiteren Multiplikatoren zu vermitteln