Urban Pathways

Unterstützung von Niedrigemissionsplänen für städtische Grundversorgung im Kontext der New Urban Agenda

  • Projekt-Nr.251208
  • Laufzeit 10/2017 - 10/2021

Das Projekt Global Urban Pathways unterstützt die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens und der national festgelegten Beiträge (Nationally determined contributions, NDCs) im Rahmen der New Urban Agenda und der Sustainable Development Goals (SDGs). Es wird eine sogenannte Fazilität aufgebaut, um nationale und lokale Regierungen bei der Entwicklung von konkreten Aktionen und Maßnahmen zur Förderung einer emissionsarmen Stadtentwicklung zu unterstützen. In Schlüsselschwellenländern mit hohem Potenzial zur Emmissionsverringerung (Indien, Brasilien, Kenia, Vietnam) wird das Projekt nationale Pläne entwickeln und die lokale Umsetzung unterstützen. Es hat sich zum Ziel gesetzt politische, technische, sozio-ökonomische und finanzielle Machbarkeit zu analysieren und zu konkreten lokalen Projekten weiterzuentwickeln. Der Fokus liegt dabei auf einem gleichberechtigten und universellen Zugang zur kommunalen Grundversorgung, besonders im Bereich Energie, Mobilität und Ressourcenmanagement. Dieser Prozess wird dann auf regionaler Ebene über Politikentwicklung, Umsetzungsunterstützung, Akteursberatung sowie über Finanzierungsmechanismen repliziert werden.

Die vier Hauptaktivitäten des Projekts sind:

  • Informieren:
    Maßnahmenanalyse über das Potenzial der nachhaltigen Entwicklung; ein Leitfaden zur Umsetzung CO2-armer Entwicklungsstrategien; Bereitstellung eines "Urban implementation action tracker", eines nachvollziehbaren und transparenten Systems um erfolgreiche Konzepte darzustellen; Koordination mit anderen umsetzungsorientierten Programmen
  • Inspirieren:
    Wissensaustausch und Ko-Kreation von Lösungen mit Vertretern der Stadt, Stadtentwicklern, sowie junge Experten, als Teil des "Urban Change Maker" Programmes, sowie Capacity Building und die Bereitstellung einer E-Learning-Plattform
  • Initiieren:
    Gründung von Städtepartnerschaften, um den Austausch von Stadt zu Stadt zu erleichtern und einen direkten Erfahrungsaustausch zu gewährleisten; Politikberatung und Umsetzungsrichtlinien für bis zu 20 Städte in Asien, Afrika und Lateinamerika
  • Umsetzen:
    Machbarkeitsstudien, Umsetzungs- und Finanzierungspläne für vier Pilotländer; Analyse der politischen und institutionellen Rahmenbedingungen, sowie Beratung zum politischen Prozess.

Weitere Projektinformationen

Links