ADB-Low-Carbon

Förderung einer Low-Carbon-Entwicklung im Cities-Programm der zentralasiatischen Wirtschaftskooperation

  • Projekt-Nr.251444
  • Laufzeit 03/2018 - 06/2020

Dieses von der Asian Development Bank finanzierte Projekt wird die kohlenstoffarme Stadtentwicklung in den Ländern des CAREC-Programms (Central Asia Regional Economic Cooperation) fördern. Das Programm ist ein Regionales Technisches Assistenzprojekt (RETA) und wird durch die Asian Development Bank finanziert. Ziel ist es, Städte in CAREC-Teilnahmeländern bei der Planung und Umsetzung von Klimaaktivitäten zu fördern, um eine nachhaltige, inklusive und florierende wirtschaftliche Entwicklung anzukurbeln. Dies soll insbesondere Städte bei Planung und Bau nachhaltiger und klimaresilienter urbaner Infrastruktur unterstützen. Gleichzeitig sollen Innovationen angestoßen und Arbeitsplätze geschaffen werden, die eine CO2-arme städtische Wirtschaftsentwicklung voranbringen. Die ausgewählten Zielregionen des Projektes sind: Changsha-Zhuzhou-Xiangtan (China), Nur-Sultan (Kasachstan) und Ulaanbaatar (Mongolei).

Zu den Schwerpunkten des RETA zählen:

  • die Entwicklung nachhaltiger Datenmanagementsysteme für Treibhausgase (THG), bewertet und zusammengeführt auf Stadtebene;
  • Entwicklung von Investitionsfahrplänen für ein kohlenstoffarmes Wirtschaftswachstum in den ausgewählten Städten;
  • die Entwicklung und Durchführung eines Schulungsprogramms zum Thema Kohlenstoffarme Stadtentwicklung in den CAREC-Teilnahmeländern.

Das Projektkonsortium besteht aus dem World Resources Institute und dem Wuppertal Institut. Die Forschenden des Wuppertal Instituts tragen mit der Entwicklung von Investitionsfahrplänen in den drei Städten bei und bringen ihre Expertise in den Bereichen "Climate Governance" und Energieeffizienz ein.