Inlands- versus Inländerkonzept

Berechnungsmethoden des CO2-Ausstoßes führen zu unterschiedlichen Ergebnissen

  • News 10.09.2015

Die Ermittlung der durch den Konsum verursachten CO2-Emissionen findet in der Regel unter Anwendung der umweltbezogenen Input-Output Analyse statt (EE-IOA: Environmentally Extended Input Output Analyse). Dafür werden häufig Angaben über die CO2-Emissionen herangezogen, die für das betrachte "Territorium" einer Periode erfasst wurden. Diese Vorgehensweise hat wichtige Implikationen, wenn es darum geht, die CO2-Emissionen den tatsächlichen Verursachern zuzuordnen. Diesen methodischen Implikationen wird allerdings nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt, erklären Arkaitz Uzubiaga und José Acosta-Fernández vom Wuppertal Institut.

In ihrem Artikel stellen sie die Unterschiede vor, die sich bei der Quantifizierung der gesamten CO2-Emissionen eines Landes ergeben, wenn entweder das Gebiet oder der Verursacher im Fokus steht. Die Ansätze dafür sind jeweils das Inlandskonzept (territorial principle) oder das Inländerkonzept (residents principle). Nach dem Inlandskonzept werden alle CO2-Emissionen im Inland ermittelt, unabhängig davon, ob sie von Inländern (Gebietsansässige) oder Ausländern (Gebietsfremde) verursacht werden (territoriale Perspektive). Nach dem Inländerkonzept werden dagegen alle CO2-Emissionen zusammen gerechnet, die ausschließlich von Inländern (Gebietsansässige) sowohl im Inland wie in der übrigen Welt verursacht werden (Konsumperspektive).

Die Tragweite dieser methodischen Differenz wird anhand von Berechnungsmodelle illustriert, die auf die Daten der EXIOBASE Database zurückgreifen. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Unterschiede in den Ergebnissen für viele Länder bedeutend sind und sich die Tragweite im Laufe der Zeit noch vergrößern wird.

Der Artikel "Carbon Emissions Accounting for MRIO Models: the Territory vs. the Residence Principle" wurde in dem Journal "Economic System Research" veröffentlicht und steht online zur Verfügung.

Die ersten 40 Downloads sind kostenfrei.


Weitere Informationen

Links