Globale Projektinitiative zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors

Kick-off beim Internationalen OECD Transport Forum, dem Gipfel der Verkehrsminister. Wuppertal Institut unter den mehr als 40 Partnern

Autoabgase
  • News 20.05.2016

Mit dem ehrgeizigen Vorhaben, den Verkehrssektor global zu dekarbonisieren, startete beim International Transport Forum (ITF), das vom 18. bis 20. Mai in Leipzig stattfindet, ein Projekt, an dem mehr als 40 Partner beteiligt sind. Als Teil der OECD ist das ITF zugleich der Weltgipfel der Verkehrsminister.

Mit 23 Prozent trägt der Verkehrssektor zu den globalen CO2-Emissionen durch fossile Brennstoffe bei, mit steigender Tendenz. Das Pariser Klimaabkommen hätte den politischen Weg für globale Klimaschutzanstrengungen aufgezeigt, es sei nun am Verkehrssektor zu beweisen, wie seine Dekarbonisierung zu erreichen ist, begründete ITF-Generalsekretär José Viegas das gemeinsame Projekt. Die besondere Herausforderung sieht er darin, zu zeigen, CO2 im Verkehr zu reduzieren ohne den Zugang zu sowie die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Vorteile von Mobilität einzubüßen.

Das Decarbonising Transport Project, zu dessen internationalen Partnern auch das Wuppertal Institut gehört, hat als Hauptziele:

  • Gemeinsame Bewertungskriterien auf der Grundlage eines umfassenden Modellierungsrahmens zu entwickeln, unterstützt durch den Dialog mit den Stakeholdern aus den Schlüsselbereichen. Dies soll zu Klarheit, Transparenz und Verständnis bei den nationalen Klimaschutzbeiträgen führen, wie sie in der Pariser Vereinbarung verlangt werden. Dieser Ansatz ermöglicht ITF und seinen Partner, die Wirkungen der verschiedenen Dekarbonisierungsmaßnahmen zu evaluieren.
  • Länder und andere Stakeholder sollen in die Lage versetzt werden, die Roadmaps in Aktionen zu übersetzen, die zu Ergebnissen mit quantitativen Daten führen.
  • Aktionen, die zu den UN-Nachhaltigkeitszielen im Zuge der Dekarbonisierung ders Verkehrssektors beitragen, sollen unterstützt werden.

Weitere Informationen finden Sie in einer ITF-Presseerklärung.

47 Partner beim Start des ITF-Decarbonising Transport Project, darunter Oliver Lah vom Wuppertal Institut. Foto: ITF