Sparsame Schulen gesucht

Bis zum 30. November 2017 können sich Schulen für die Auszeichnung "RessourcenSchulen" bewerben

  • News 16.08.2017

Während des ersten Wettbewerbs im Jahr 2015/2016 wurden 20 Schulen aus ganz Deutschland ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung möchte die Verbraucherzentrale Nordhrein-Westfalen e. V. auch im Schuljahr 2016/2017 wieder dazu beitragen, ressourcenschützende Aktivitäten in den Schulalltag zu integrieren und gleichzeitig sichtbar für die Öffentlichkeit zu machen.

Für die Bewertung werden Aktivitäten betrachtet, die Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Beteiligte des Schullebens umsetzen. Die Jury nimmt die Schule auch als Ressourcenverbraucher unter die Lupe. Dazu zählt beispielsweise, wie die Schule bereits jetzt Ressourcen vermeiden und schonen hilft.

Die Auszeichnung RessourcenSchulen wird vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt gefördert. Ein fachkundiger Beirat, dem auch Dr. Carolin Baedeker, stellvertretende Leiterin der Forschungsgruppe "Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren" am Wuppertal Institut angehört, unterstützt die Entwicklung des Konzeptes und vergibt auch die Auszeichnung. Schulen aller Schulformen können sich bewerben. Weitere Informationen zur Auszeichnung RessourcenSchulen und wie Schulen mitmachen können gibt es auf der Webseite der Vebraucherzentrale NRW.


Weitere Informationen

Links