Die Kluft zwischen Wissen und Handeln

Interdisziplinäre Studie zur Annäherung an eine handlungstheoretisch, fundierte Didaktik von Dr. Anna Bliesner-Steckmann

Bildung
  • News 12.01.2018

Die Dissertation "Handlungstheoretisch fundierte Didaktik nachhaltiger Berufsbildung" behandelt die Frage, wie Bildung respektive Didaktik beschaffen sein muss, damit ein moralisch-nachhaltiges Handeln nicht in eine normative Pädagogik mündet. Die Autorin Dr. Anna Bliesner-Steckmann stellt dazu den selbstaufgeklärten, mündigen Lernenden in den Fokus ihrer Arbeit und weist nach, dass es neben einer lerntheoretischen auch einer handlungstheoretischen Grundlegung auf psychologischer Basis bedarf. Ein zentrales Ergebnis ihrer interdisziplinären Studie ist das entwickelte Prozessmodell zu moralisch-nachhaltigem Urteilen und Handeln, aus welchem sich konkrete Hinweise für die Gestaltung pädagogischer Interventionen ableiten lassen.

Dr. Anna Bliesner-Steckmann arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Wuppertal Institut in der Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren. Ihre Dissertation ist in Buchform beim Springer-Verlag erschienen.