Klimawandel. Dimension und Möglichkeiten der regionalen Begegnung

Vortrag und anschließende Diskussion mit Dr.-Ing. Frederic Rudolph

  • Termine 04.04.2019
  • Ort Iselohn

Der Rekordsommer hat nun auch die letzten Skeptiker des Klimawandels zum Nachdenken gebracht. Die tatsächliche Reichweite dieser Entwicklung ist allerdings weithin unbekannt. Die Ehrenamtinitiative "Kultur und Natur (KuN) DRÜPPLINGSEN" startet deshalb eine neue Vortragsreihe.
Dr.-Ing. Frederic Rudolph, Projektleiter in der Abteilung Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut, hält den Vortrag "Klimawandel. Dimension und Möglichkeiten der regionalen Begegnung". Dabei geht er auf die notwendigen Schritte ein, die Bund, Länder und Kommunen einleiten müssen, um die bedrohlichsten Konsequenzen des Klimawandels abzuwenden. Anhand einer Studie für Greenpeace zeigt er beispielsweise, wie die Treibhausgasemissionen des Verkehrs in Deutschland bis 2035 auf Null gesenkt werden können und somit das Ziel des Pariser Klimaabkommens erreicht werden kann. Im Anschluss des Vortrags wird es eine Diskussion zum Thema geben.

Der Vortrag findet am 4. April 2019 ab 19 Uhr in der Alten Grundschule Drüpplingsen in der Eichelberger Straße 65 in Iserlohn statt und endet um 22 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Weitere Informationen sind im nachfolgenden Link zu finden.