Mut zur Nachhaltigkeit

Vom Wissen zum Handeln - Didaktische Module

  • Publikationen 27.01.2009
Buchcover: Mut zur Nachhaltigkeit

Vom "Wissen zum Handeln" sollen sechs didaktische Module führen, die am Wuppertal Institut entwickelt wurden, um in der Erwachsenenbildung und in der Oberstufe eingesetzt zu werden. Sie behandeln die Großthemen der Nachhaltigkeit:

  • Nachhaltige Entwicklung;
  • Konsum;
  • Ressourcen und Energie;
  • Klima und Ozeane;
  • Wasser, Ernährung und Bevölkerung;
  • Wirtschaft und neue Weltordnung.

Dabei erlauben offene Erschließungszenarien, alle Themen zu verknüpfen, und gewähren vielfältige Einstiege und Kombinationen quer durch alle Module. So gelingt eine flexible Anpassung an unterschiedliche Lernkontexte und -situationen.

Jedes Modul besteht aus zwei Teilen. Der erste liefert den Lehrkräften kompakte Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Aspekten des jeweiligen Modulthemas und stellt Möglichkeiten vor, wie sich der Einzelne im Alltag nachhaltigkeitsgerechter verhalten kann. Der zweite Teil besteht aus einer Sammlung von Lernmaterialien für praktische Übungen in den Lehrveranstaltungen. Für Lehrer und Multiplikatoren wurden zu jedem Modul Foliensets mit den für die Thematik relevantesten und anschaulichsten Abbildungen angefertigt.

Die Module sind entstanden im Kontext der Initiative "Mut zur Nachhaltigkeit", die einen breiten öffentlichen Diskurs fördern und die Verantwortungsbereitschaft für eine zukunftsfähige Gestaltung von Gesellschaft und Wirtschaft stärken will. Im Zentrum stand die vom Forum für Verantwortung herausgegebene Buchreihe "Zwölf Bücher zur Zukunft der Erde" zu Kernfragen einer Nachhaltigen Entwicklung, deren Inhalte die Grundlage für die Module bilden.

Das Ergebnis ist in dieser Form einzigartig. Das Vorhaben zur Didaktisierung der Nachhaltigkeitsthemen wurde als Projekt der UN-Dekade für Bildung und Nachhaltigkeit 2007/2008 ausgezeichnet.

Die Lernmodule wurden vom VisLab des Wuppertal Instituts gestaltet und enthalten eine große Anzahl Grafiken und Bilder. Sie sind in Form von sechs Ringordnern erschienen.