Prof. Dr. Hermann E. Ott

Senior Advisor Globale Nachhaltigkeits- und Wohlfahrtsstrategien

Präsidialbereich
Hermann E. Ott
+49 30 2887458-22
+49 30 2887458-40
hermann.ott@wupperinst.org

Ausbildung / Studium

  • 1982 - 1984: Ludwig-Maximilians-Universität München, Studium der Rechtswissenschaft
  • 1984 - 1985: London School of Economics and Political Science, Studium der Rechtswissenschaft und Soziologie
  • 1985 - 1988: Freie Universität Berlin, Studium der Rechts- und der Politikwissenschaft. Erstes jur. Staatsexamen Juli 1988
  • 1989 - 1992: Juristisches Referendariat. Ausgewählte Stationen:
    • März 1990 - Juli 1990: Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Brüssel), Juristischer Dienst, Équipe Environnement
    • Mai 1991 - Juli 1991: United Nations Environment Programme (UNEP, Nairobi), Ozone Secretariat
    • Nov. 1990 - April 1991 und August 1991 - Oktober 1991: Rechtsanwaltskanzlei Schily, Becker, Geulen
  • Feb. 1997: Promotion zum Dr. iur.

Beruflicher Werdegang

  • 1988 - 1990: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Kunig, Institut für Staatslehre, Staats- und Verwaltungsrecht sowie Institut für Völkerrecht, Europarecht und ausländisches öffentliches Recht
  • 1992 - 1994: Freier Rechtsanwalt, zugelassen am Landgericht Berlin, Ständiger Mitarbeiter in der Kanzlei Schily, Becker, Geulen
  • April 1994: Projektleiter, Abteilung Klimapolitik, Wuppertal Institut
  • Nov. 1998: Kommissarischer Leiter, Abteilung Klimapolitik, Wuppertal Institut
  • Nov. 2000: Planungsstab des Auswärtigen Amtes, Berlin (bis Juni 2001)
  • Juli 2001: Direktor der Abteilung Klimapolitik, Wuppertal Institut
  • Mai 2004: Leiter des Berliner Büros, Wuppertal Institut
  • September 2009: Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Seit 2013: Senior Advisor Globale Nachhaltigkeits- und Wohlfahrtsstrategien, Wuppertal Institut
  • Juli 2016: Honorarprofessur an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde für "Global Sustainability Strategies and Governance"

Arbeitsschwerpunkte

  • Klima- und Umweltpolitik, insbesondere Völkerrecht und internationale Politik
  • Governance einer Postwachstums-Gesellschaft

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Thüringer Klimarats zur Beratung der Landesregierung
  • Mitglied in der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler
  • Präsidium des Deutschen Naturschutzrings (DNR)
  • Beirat der School for Political Design
  • Scientific Advisory Board, Zeitschrift "International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics"
  • Editorial Board, Online Journal "Open Environmental Sciences"
  • Herausgeber der Reihe "Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit" im Metropolis-Verlag
  • Steering Committee, British-German Environment Forum
  • Mitglied im Verein der Freunde und Förderer des Potsdam Instituts
  • Mitglied der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft
  • Mitglied im Förderverein EU-Vogelschutzgebiet Rieselfelder Münster e.V.
  • Mitglied im Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland
  • 2001 - 2007: Mitglied des Aufsichtsrats, Greenpeace Deutschland
  • 2003 - 2015: Panel of Arbitrators, Permanent Court of Arbitration, The Hague, NL
  • 2014 - 2016: Mitglied des Vorstands der Deutschen Umweltstiftung