Prof. Dr. Stefan Bringezu

(Forschungsgruppenleiter bis 28.02.17), seit 01.03.17 Direktor am Center for Environmental Systems Research (CESR)

Stoffströme und Ressourcenmanagement

Ausbildung / Studium

  • 1977 - 1982 Studium der Biologie, Diplom mit Auszeichnung an der Universität Bayreuth
  • 1987 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Bayreuth
  • 1999 Habilitation an der TU Berlin im Fachbereich "Umwelt und Gesellschaft"

Beruflicher Werdegang

  • 1982 - 1986 Wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl Tierökologie I der Universität Bayreuth
  • 1987 - 1992 Umweltbundesamt Berlin, Fachgebiet "Biozide Wirkstoffe": Wissenschaftliche Mitarbeit und Stellvertretende Leitung
  • 1992 - 2003 Wuppertal Institut, Abteilung "Stoffströme und Strukturwandel", erster Projektleiter und Vertreter des Abteilungsleiters
  • 1997 - 1998 Universität Dortmund: Amtierende Leitung des Lehrstuhls "Versorgungssysteme und planerischer Umweltschutz"
  • Seit 2003 Wuppertal Institut, Leiter der Forschungsgruppe "Stoffströme und Ressourcenmanagement"
  • 2011 Ablehnung des Rufs auf die Professur "Industrielle Ökologie und Technologischer Wandel" der Universität Kassel
  • Seit 2011 ordentlicher Professor für Nachhaltiges Ressourcenmanagement beim Center for Environmental Systems Research (CESR) an der Universität Kassel

Arbeitsschwerpunkte

  • Analyse des sozio-industriellen Stoffwechsels und der damit verbundenen Landnutzung
  • Stoffstromanalyse, LCA-MIPS, "ökologische Rucksäcke"
  • Indikatoren nachhaltiger Entwicklung (Makro-Meso-Mikro)
  • Integrierte Nachhaltigkeitsbewertung
  • Mehrebenen-Informationssysteme
  • Ressourceneffiziente Ver- und Entsorgungssysteme und Infrastrukturen
  • Analyse von treibenden Faktoren für Ressourcenverbrauch (Biomasse und Mineralien)
  • Szenarien für sektorales und ökonomieweites nachhaltiges Ressourcenmanagement

Lehraufträge

  • Seit 2011 Professur für Nachhaltiges Ressourcenmanagement an der Universität Kassel
  • Regelmäßige Betreuung von Dissertationen/Diplomarbeiten an Universitäten im In- und Ausland
  • Videolehrmaterial für die University Tohoku, Japan (2007)
  • Lehrauftrag zur Kurseinheit "Umweltpolitik" im postgradualen weiterbildenden Fernstudiengang Angewandte Umweltwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (seit 1996)
  • Lehraufträge Technische Universität Berlin (1996/97) und Universität Dortmund (1997/98)

Mitgliedschaften

  • Mitglied des International Resource Panel
  • Mitglied der Expert Group "The economics of environment and resource use" als Ratgeber für Umweltkommissar Janez Potocnik
  • International Society for Industrial Ecology: Gründungsmitglied
  • ConAccount - International Network for Material Flow Analysis. Initiiert 1996
  • Landesausschuss SCOPE (Scientific Committee on Problems of the Environment) Deutschland
  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Korrespondierendes Mitglied
  • Journal of Industrial Ecology, editorial board member