Wirkungsabschätzung von möglichen Maßnahmen zu Ökodesign und Kennzeichnung bei energieverbrauchsrelevanten Produkten

  • Projekt-Nr.3262
  • Laufzeit 01/2012 - 06/2014

Innerhalb des Rahmenvertrags ENER/C3/412-2010 "Unterstützung bei Folgenabschätzungen in Bezug auf mögliche Durchführungsmaßnahmen im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie für energieverbrauchsrelevante Produkte (Ökodesign-Rahmenrichtlinie) und der Rahmenrichtlinie über die Energieeffizienzkennzeichnung von Haushaltsgeräten (Energiekennzeichnungs-Rahmenrichtlinie)" soll die Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission beim Entwurf und bei der Ausarbeitung möglicher Durchführungsmaßnahmen im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie und der Energiekennzeichnungsrichtlinie unterstützt werden.

Als Unterauftragnehmer von VHK (Van Holsteijn und Kemna, Niederlande) bearbeitet das Wuppertal Institut die drei Produktgruppen bei

  • Los 15: Kleine Anlagen zur Verbrennung fester Brennstoffe
  • Los 20: Lokale Raumheizprodukte
  • Los 26: Vernetzte Standby-Verluste (VO 801/2013)

Der Stand der Umsetzung bei der EU Kommission wird auf der Webseite von eceee, the European Council for an Energy Efficient Economy dargestellt.