Klimaschutzoptimierte Kreisverwaltung: Vorschläge für umweltfreundliche Maßnahmen im Rhein-Erft-Kreis und seinen Verwaltungseinheiten (CO2-Minderungsprogramm)

  • Projekt-Nr.1229
  • Laufzeit 10/2007 - 03/2008

Im Auftrag des Rhein-Erft-Kreises ist ein CO2-Minderungsprogramm für die Einrichtungen der Verwaltung des Rhein-Erft-Kreises erstellt worden. Im Fokus standen die Handlungsfelder Energie und Verkehr. Konkret wurden die Liegenschaften der Kreisverwaltung, der Fuhrpark der Verwaltung sowie die Beschäftigtenmobilität, das heißt die Mobilität der Beschäftigten der Verwaltung auf ihrem Weg vom Wohn- zum Arbeitsort betrachtet.

Im Rahmen dieser Handlungsfelder erarbeitete das Wuppertal Institut jeweils konkrete Maßnahmenvorschläge zur Minderung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen. Für den Fuhrpark sind vor allem Maßnahmen zum verstärkten Einsatz alternativer Kraftstoffe und Antriebssysteme entwickelt worden, für das Handlungsfeld Beschäftigtenmobilität Maßnahmen zur Verbesserung der Nutzungsbedingungen von Alternativen zum Pkw. Die vorgeschlagenen Maßnahmen sind hinsichtlich ihres Potenzials zur Minderung der Energieverbräuche und der darauf basierenden CO2-Emissionen bewertet worden. Die entwickelten Maßnahmen berücksichtigen vor allem solche Maßnahmen, die auch bei schwieriger Haushaltlage des Rhein-Erft-Kreises finanziert und umgesetzt werden können.


Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiter/-innen

Auftraggeber/Förderer