COMPETE4SECAP

Energiemanagementwettbewerb für Kommunalverwaltungen zur Übernahme und Verbesserung von Aktionsplänen für nachhaltige Energie und Klimaschutz

  • Projekt-Nr.251016
  • Laufzeit 10/2017 - 09/2020

Das im Rahmen des Forschungsförderprogramm Horizont 2020 durch die Europäische Kommission finanzierte Projekt "Compete4SECAP" unterstützt Kommunen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Energie- und Klimapolitik. Das Projektkonsortium besteht aus zehn Partnern aus verschiedenen europäischen Ländern. Die Projektpartner arbeiten mit Kommunen aus acht europäischen Ländern zusammen: Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Lettland, Spanien, Ungarn und Zypern.

Während des Projekts sollen kommunale Klimaschutzpläne auf drei Wegen unterstützt, weiterentwickelt und umgesetzt werden. Erstens führen die Projektpartner in ausgewählten Gebäuden der teilnehmenden Kommunen einen Energiesparwettbewerb durch. Ein Energieteam aus den teilnehmenden Gebäuden ist dafür verantwortlich, Maßnahmen umzusetzen, die den Energieverbrauch reduzieren und die Beschäftigten zu energiesparendem Verhalten motivieren. Die erfolgreichsten Teams werden nach Abschluss des Wettbewerbs ausgezeichnet. Zweitens unterstützt das Projekt die beteiligten Kommunen bei der Einführung eines Energiemanagementsystems. Schließlich entwickeln  die Projektpartner bereits erstellte kommunale Aktionspläne zu einem sogenannten Sustainable Energy and Climate Action Plan (SECAP) weiter und beziehen Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel mit ein.

Das Wuppertal Institut ist für die Evaluation und Begleitforschung des Energiesparwettbewerbs und der Einführung des Energiemanagementsystems verantwortlich. Dazu führen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem mehrere Befragungen zu den Erfahrungen mit den Beschäftigten der beteiligten Kommunen durch.