NEQ

Fortschrittskolleg II "Nachhaltige Energiesysteme im Quartier. Modelle und Strategien zwischen lokalen und globalen Herausforderungen"

  • Projekt-Nr.251509
  • Laufzeit 01/2019 - 06/2022

Das Forschungskolleg NRW "Nachhaltige Energiesysteme im Quartier. Modelle und Strategien zwischen lokalen und globalen Herausforderungen" hat zum Ziel, technische, wirtschaftliche und soziale Steuerungsmodelle zur Steigerung der Energieeffizienz im Quartier zu entwickeln. Damit leistet das Forschungskolleg mit seiner breiten interdisziplinären Zusammensetzung und Einbettung in die Praxis (transdiziplinär) einen wichtigen Beitrag, um integrierte Konzepte zu entwickeln und die notwendige Verständigung zwischen den Disziplinen sowie zwischen zukünftigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Praktikerinnen und Praktikern unterschiedlicher Disziplinen zu fördern. Konkrete Handlungsmöglichkeiten und Optionen sollen die handelnden Parteien, allen voran Stadtwerke, Kommunen, Politik und Bürgerinnen und Bürgerdarin unterstützen, die Energiewende im Quartier voranzutreiben.

Der räumliche Fokus der Forschungsarbeiten liegt auf dem Ruhrgebiet und dort ausgewählten Quartieren. Ein Praxisbeirat mit Mitgliedern aus Unternehmen, Politik und Kommunen begleitet das Kolleg inhaltlich.

Das Konsortium besteht aus der Technischen Universität (TU) Dortmund, der Universitäten Bochum und Duisburg-Essen, der Hochschule Bochum, dem Wuppertal Institut sowie der RWTH Aachen, die auch die Konsortialführerschaft in der zweiten Phase inne hat.