REDLED

Recycling EnD-of-life LED

  • Projekt-Nr.351691
  • Laufzeit 01/2019 - 12/2021

Die Verwendung von LEDs (light-emitting diodes) führt zu erheblichen Energieeinsparpotenzialen in der Beleuchtung. Erwartet wird, dass ihr Anteil am gesamten Beleuchtungsmarkt weiterwachsen und die Anzahl an verkauften LED-Leuchtmittel kontinuierlich steigen wird. Für ihre Herstellung werden jedoch eine Reihe von kritischen Rohstoffen verwendet, die aufgrund fehlender Recyclingsysteme derzeit nicht zurückgewonnen werden können. Das von EIT RawMaterials geförderte Projekt "REDLED" zielt auf die Entwicklung einer Recycling-Technologie für LEDs am Ende ihrer Nutzungsphase ab. Hierdurch soll die Rohstoffunabhängigkeit Europas gestärkt und im Sinne der Kreislaufwirtschaft eine neue Sekundärrohstoffquelle geschaffen werden.

Das Wuppertal Institut übernimmt die Abschätzung des potenziellen Volumens von LEDs, die in den Jahren bis 2030 das Ende ihrer Nutzungsphase erreichen werden. Außerdem prognostizieren die Projektbeteiligten die darin enthaltene Menge an kritischen Rohstoffen. Das Wuppertal Institut unterstützt die Universität Bordeaux und die KU Leuven bei der Entwicklung einer sogenannten Consequential-Ökobilanz, um die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der entwickelten Recycling-Technologie zu bewerten.


Weitere Projektinformationen

Links