VorAB

Vorsorgend handeln – Avantgardistische Brückenansätze für nachhaltige Regionalentwicklung

  • Projekt-Nr.151697
  • Laufzeit 02/2020 - 01/2025

Das Projekt "Vorsorgend handeln – Avantgardistische Brückenansätze für nachhaltige Regionalentwicklung" (VorAB) identifiziert Gerechtigkeits-, Demokratie- und Bewertungsprobleme in den Stadt-Land-Beziehungen. Es erforscht Blockaden sowie vorsorgende Handlungspraktiken und entwirft Strukturinnovationen für faire und resiliente Land- und Ressourcennutzung in der Region Lübeck. Die Projektbeteiligten bauen gemeinsam mit avantgardistischen Akteurinnen und Akteuren transformative und regionalwirtschaftliche Praktiken für die Region sowie Vernetzungen und Kooperationen über die Region hinaus auf. VorAB arbeitet mit inter- und transdisziplinären Methoden, wie der Konstellationsanalyse oder qualitativen Interviews.

Die Region ist von Wachstumsentwicklungen in Lübeck und den westlich und südlich gelegenen Kreisen wie auch Schrumpfungsentwicklungen im östlich gelegenen Landkreis geprägt. Das Projekt VorAB identifiziert daher strukturelle Hindernisse einer interkommunalen Zusammenarbeit und erforscht Potenziale avantgardistischer Ansätze für nachhaltige Regionalentwicklung. Teilvorhabenspezifisches Ziel des Wuppertal Instituts (Verbundleitung) ist es, Spannungsverhältnisse, wie die zwischen Beharrung und Transformation oder zwischen politischer Steuerung und regionaler Selbstorganisation, sichtbar und damit der politischen Bearbeitung zugänglich zu machen. Auch werden Gerechtigkeits-, Demokratie- und Bewertungsproblematiken im Forschungsprozess überprüft und anhand der Ergebnisse modifiziert.

Erwartete Ergebnisse des Verbundprojektes sind:

  • Status-Quo-Analyse zu Blockaden und Potenzialen für regionale Transformationsprozesse in den Handlungsfeldern Energie-, Land-, Waldwirtschaft (Strukturen, Akteure, Interaktionen, Naturverständnisse, Machtkonstellationen) (Potenzialanalyse)
  • Indikatoren und Innovationen für faire und resiliente Stadt-Land-Verhältnisse in der Region (Innovationskonzept)
  • strategische Ansatzpunkte und konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Region (regionaler Aktionsplan) und angrenzender Räume (Transferkonzept).