City Loops

Unternehmerische Chancen durch "Circular Economy" in Ballungsräumen

  • Projekt-Nr.352178
  • Laufzeit 01/2020 - 12/2020

Die Anforderungen der "Circular Ecconomy" erzeugen zunehmenden Handlungsdruck bei Unternehmen in allen Sektoren. Diesen fehlen – bei aller Bereitschaft zur Lösungsentwicklung – in der Realität jedoch häufig die Märkte und Geschäftsmöglichkeiten (Business Opportunities), um zirkuläre Lösungen (Circular Solutions) erfolgreich umzusetzen.

Auf dieses Problem konzentriert sich das Projekt "City Loops". Dabei handelt es sich um ein Innovationsprojekt von EIT Climate-KIC, mit dem Ziel, wirtschaftliche Chancen der Kreislaufwirtschaft für Unternehmen in Ballungsräumen zu entwickeln und zu stärken. Das Programm basiert auf innovativen und erprobten Methoden zur Entwicklung von Strategien für die

  • Schließung von Stoffkreisläufen,
  • Intensivierung der Wertschöpfung,
  • Gestaltung innovativer Geschäftsmodelle für "Circular Solutions",
  • Identifizierung und Schaffung von Geschäftsmöglichkeiten (in der Region) und
  • Entwicklung von outputstarken Innovationspartnerschaften.

Ziel des Projektes ist eine Struktur für hochwertige und replizierbare Innovationsnetzwerke auszubilden, in denen kontinuierlich wirtschaftlich tragfähige "Circular Solutions" entwickelt werden – unabhängig von der Struktur des Ballungsraums. Durch diese Innovationsräume sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, selbständig wirtschaftlich attraktive "Circular Solutions" sowie entsprechende Märkte zu generieren.
Für die Entwicklung der Innovationsräume implementieren die Forschenden das Programm von City Loops zunächst in in den Städten Berlin, Frankfurt, Wuppertal, Edinburgh und Sofia.


EIT Climate-KIC