CO2 direkt aus der Luft abscheiden

Potenzial von Direct Air Capture: Ergebnis einer multidimensionalen Analyse

Publikation
  • News 27.01.2020

Direct Air Capture (DAC) ist ein Verfahren zur Gewinnung von Kohlenstoffdioxid (CO2) direkt aus der Umgebungsluft – also eine Technologie zur Abscheidung von Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Grundprinzip ist, dass Umgebungsluft durch einen Filter strömt, der einen Teil des CO2 entzieht. Das gewonnene reine CO2 lässt sich anschließend für verschiedene Zwecke verwenden, wie etwa zur Förderung des Pflanzenwachstums in Treibhäusern, mittelfristig fossile durch synthetische Kraftstoffe zu ersetzen oder langfristig zum Speichern im tiefen Untergrund, also als "negative Emissionen".

Da die Beschlüsse des Pariser Klimaabkommens aus 2015 eine umfassende und schnelle Transformation mit einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen fordern, könnten DAC-Technologien künftig eine weitere Alternative sein, die Zielvorgaben des Abkommens zu erreichen. Dr. Peter Viebahn, Leiter des Forschungsbereichs Sektoren und Technologien in der Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme am Wuppertal Institut, veröffentlichte im Herbst 2019 zusammen mit den beiden wissenschaftlichen Mitarbeitern Alexander Scholz und Ole Zelt zu diesem Thema den Artikel "The Potential Role of Direct Air Capture in the German Energy Research Program – Results of a Multi-Dimensional Analysis", der in MDPI in englischer Sprache erschienen ist. Die Autoren beleuchten in einer multidimensionalen Analyse den Stand von Direct Air Capture, etwa hinsichtlich der Kosten, des Energie- und Flächenverbrauchs oder auch die Aktivitäten von Forschung und Unternehmen in Deutschland. Zudem gehen die Autoren auf mögliche Anwendungen und ihr technisches Potenzial in Deutschland ein.

Ende des vergangenen Jahres erschien ein weiterer kurzer Artikel in deutscher Sprache im Magazin "Energiewirtschaftliche Tagesfragen", in dem neben der multidimensionalen Analyse auch die mögliche Rolle der deutschen Industrie in diesem Zukunftsmarkt dargestellt wird. Weitere Informationen sind in den nachfolgenden Links zu finden.