MHyp I-III

GHG Impact Reporting - Grünes Gebäudeportfolio der MünchenerHyp

  • Projekt-Nr.451971, 452401, 452668
  • Laufzeit 07/2019 - 01/2022

Die Münchener Hypothekenbank beauftragt das Wuppertal Institut regelmäßig mit der Wirkungsanalyse ihres grünen Gebäudebestandes. Dabei bestimmen die Forschenden die potenziellen Treibhausgas-Einsparungen, die durch den Neuerwerb oder Umbau von Wohngebäuden und Gewerbebauten mit hoher Energieeffizienz erzielt werden. Innerhalb des Projektes entsteht ein sogenanntes Investor-Briefing, dass die Inputs (Darlehenssummen), Impacts (vermiedene Treibhausgase) sowie eine Zusammenfassung der Daten und Methoden enthält.

Dazu schätzen die Projektbeteiligten die vermiedenen Treibhausgas-Emissionen ab. Dazu messen sie die Mindestenergie-Einsparungen für Heizenergie gegenüber dem Gebäudebestand in Deutschland (Wohngebäude) und Europa (Gewerbebauten). Im Wohngebäude-Bereich unterscheiden die Forschenden dazu unterschiedliche Gebäudetypen, wie etwa Einfamilienhäuser, Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser, sowie Bauperioden. Im Gewerbebereich ziehen sie die vorhandenen Nachhaltigkeitszertifikate und Energieausweise heran, um den Endenergie-Verbrauch der Gebäude abzuschätzen.

Nach Weiterentwicklung der Methodik (Unterscheidung der Datengüte in vier Datenklassen) begleitet ein Methodenpapier die laufenden Arbeiten. Diese beschreibt die notwendigen Annahmen und verwendeten Daten im Detail.



Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiter/-innen

Auftraggeber/Förderer

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.