FULFILL

Grundlegende Dekarbonisierung durch Suffizienz durch Lebensstiländerungen

  • Projekt-Nr.252125
  • Laufzeit 10/2021 - 09/2024

Um den Klimawandel zu bekämpfen und die Ziele des Übereinkommens von Paris zu erreichen, ist politisches Handeln von entscheidender Bedeutung. Ebenso wichtig sind jedoch auch gesellschaftliche Veränderungen. Das EU-finanzierte Projekt FULFILL wird diesbezüglich den Beitrag von Veränderungen der Lebensweise und des Engagements der Bürger*innen zur Dekarbonisierung Europas und zur Erfüllung der Ziele des Übereinkommens von Paris untersuchen.

Es wird Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Denkfabriken und Nichtregierungsorganisationen (NRO) zusammenbringen und einen inter- und transdisziplinären Dialog zwischen Sozial- und Geisteswissenschaften sowie technisch-ökonomischen Energie- und Klimastudien führen. Durch die Untersuchung suffizienter Lebensweisen ermitteln die Forschenden deren beabsichtigte und unbeabsichtigte Folgen, Voraussetzungen und Hindernisse sowie Auswirkungen auf individueller/haushaltsbezogener und gemeinschaftlicher/kommunaler Ebene, um routinemäßige Verhaltensweisen zu bestimmen, die den Energiebedarf und die Emissionen senken und gleichzeitig zum Wohlbefinden beitragen können.

Dieses Projekt wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union unter der Fördervereinbarung Nr. 101003656 gefördert.


EU-Fahne

Weitere Projektinformationen

Links


Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.