ZW Sachsen

Unterstützung bei der Entwicklung einer Zero-Waste-Strategie für den Freistaat Sachsen

  • Projekt-Nr.352464
  • Laufzeit 01/2021 - 12/2023

Im Auftrag des Sächsischen Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wird innerhalb des Projekts eine Zero-Waste-Strategie für Sachsen erarbeitet, die darauf abzielt, die Potenziale der Abfallvermeidung, Wiederverwendung und des Recyclings von Siedlungsabfällen zu maximieren. Dadurch sollen sowohl die Anforderungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) in Bezug auf Abfallvermeidung, Wiederverwendungsquoten und Recyclingquoten erfüllt werden, als auch der Bau neuer Abfallbeseitigungsanlagen und der Export von Abfällen minimiert werden.

Die Projektbeteiligten konzentrieren sich zunächst auf die Förderung der Verwertung von Bio- und Lebensmittel- und Kunststoffabfällen sowie anderen Wertstoffen und Problemstoffen in Sachsen. Es werden bereits praktizierte Abfallvermeidungs- und Wiederverwendungsstrategien in Sachsen betrachtet und zusätzlich andere Strategien auf ihre Eignung für Sachsen geprüft. INTECUS und Ökopol erstellen dafür einzelne Strategien für die fokussierten Stoffströme sowie die Organisation und Durchführung einzelner Fachdialoge mit Stakeholder*innen in diesen Themenbereichen. Darauf aufbauend erstellen die Wissenschaftler*innen des Wuppertal Instituts einen Maßnahmenkatalog, formulieren Zielvorgaben und integrieren sämtliche vorherigen Ergebnisse zu einem umfassenden Gesamtkonzept.



Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.