MIPS für KIDS

Umwelt und Lebenswelt: Wie Kinder gestalten und gebrauchen

  • Projekt-Nr. 2058
  • Laufzeit 11/1997 - 01/2001

Im Mittelpunkt des Projektes stand die Vermittlung des MIPS-Konzeptes an Kinder und Jugendliche. Der am Wuppertal Institut entwickelte MIPS-Ansatz ("Material-Input pro Serviceeinheit") zeigt unterschiedliche Möglichkeiten auf, wie unser Wohlstand dematerialisiert werden kann:

  • durch Senkung des Naturverbrauchs von der Rohstoffentnahme über Produktion und Gebrauch bis zur Entsorgung;
  • durch Erhöhung der Serviceleistung von Produkten (z. B. durch Langlebigkeit von Produkten, Mehrfachnutzung, Reparierbarkeit).

Der direkte und indirekte Naturverbrauch eines jeden Produktes wird als "ökologischer Rucksack" erfahrbar.
Das Ziel des Projektes war die Sensibilisierung des Umweltbewusstseins von Kindern und Jugendlichen.
Für Kinder in den Altersstufen von etwa 4 bis 14 Jahren wurden verschiedene Spiel- und Lehrbausteine entwickelt, die auf die jeweilige Altersgruppe in Bezug auf Medium, Methoden und Inhalt zugeschnitten sind:

  • Figurentheaterstück "Wachsen Jeans auf Bäumen?" (Kindergarten, Grundschulkinder): Das Theaterstück vermittelt den Kindern auf spannende Weise, dass jedes Produkt seinen eigenen ökologischen Rucksack mit sich trägt.
  • Ökologisches Einkaufsspiel "Sarahs Welt" (8-12 Jahre): Innerhalb einer ganztägigen Spielaktion werden die ökologischen Rucksäcke aktiv erlebt.
  • MIPS-Test (12-16 Jahre): Ein Cleverness-Parcours für Jugendliche vermittelt die MIPS-Faustregeln für den Alltag.
  • Grundlagenbroschüre für Eltern und Pädagogen als Begleitheft zum ganzen Projekt.

Das Konzept enthält einen ethischen Rückbezug auf die Idee der Gerechtigkeit, wie sie dem Leitbild zukunftsfähiger Entwicklung zugrunde liegt. Darüber hinaus werden individuelle Vorteile umweltschonenden Konsumierens aufgezeigt.

An dem Projekt hat ein etwa 20-köpfiges Team gearbeitet, darunter Pädagog(inn)en, Designer/-innen, Sozial- und Naturwissenschaftler/-innen und Schauspieler/-innen.


Weitere Projektinformationen

Downloads

Links