Neue städtische Pfade zur besseren Luftqualität und Klimaschutzmaßnahmen: Ein Aufruf zum Handeln von Städten

  • Projekt-Nr.251147
  • Laufzeit 02/2017 - 08/2017

Dieses Projekt wird nationale Regierungen und Städte in vier Ländern (Brasilien, Indien, Kenia, Vietnam) dabei unterstützen, gemeinsam politische Maßnahmen im Einklang mit der Neuen Städtischen Agenda (New Urban Agenda) und den jeweiligen NDCs zu erarbeiten. Das Projekt wird einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und die Synergien zwischen Transport-, Energie- und Ressourcenmanagement optimieren. Aufbauend auf der UN-HABITAT "Urban Electric Mobility Initiative" werden zum Beispiel detaillierte politische Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität in Verbindung mit dem Übergang zur sauberen Energie entwickelt.

Das Projekt zielt darauf ab

  • die Emissionen aus Städten im Einklang mit der Neuen Städtischen Agenda und dem Pariser Klimaschutz-Abkommen mit besonderem Fokus auf den Verkehr zu reduzieren,
  • die lokale Luftverschmutzung zu verringern und somit zur Verbesserung der Gesundheit beizutragen,
  • den Zugang zu nachhaltigen städtischen Dienstleistungen zu verbessern und
  • die Wirtschaftstätigkeit von Treibhausgasemissionen zu entkoppeln.