Untersuchung von Auswirkungen regulatorischer Hindernisse auf EU-Ebene auf Innovationen

  • Projekt-Nr.250670
  • Laufzeit 11/2015 - 05/2017

Das Ziel der Studie lag darin, das Verständnis und die ökonomische Basis für den Einfluss regulatorischer Hindernisse für Innovationen zu verbessern. Die Ergebnisse der Studie werden in das Programm zur Gewährung von Effizienz und Leistungsfähigkeit der Rechtsetzung (REFIT) der Europäischen Kommission, das in die Politik zur besseren Rechtsetzung eingebettet ist, einfließen. Diese Studie beschäftigt sich mit den EU-bezogenen regulatorischen Hindernissen für Innovationen anhand der Interpretation und Implementierung der Mitgliedstaaten. Das Zusammenspiel von EU Regulierung mit nationaler, regionaler und Nicht-EU-Regulierung wird ebenfalls berücksichtigt.        
Die Studie hat vier Teilziele:

  • Sie liefert eine ökonomische Analyse der Effekte von regulatorischen Hindernissen auf EU-Ebene auf Innovationen der vergangenen zehn Jahre. Dies wird wie folgt definiert:
    • zusätzliche Kosten für Innovationen als Ergebnis regulatorischer Hindernisse
    • ein Fehlen adäquater Antworten auf die Struktur globaler Nachfrage
    • verpasste Investitionsmöglichkeiten in Europa
    • verpasste Arbeitsplatzmöglichkeite
  • Einen praxisorientierten Leitfaden zur Anwendung des Impact-Assessment-Tools zu Wissenschaft und Innovation der EU-Kommission.    
  • Einen ökonomischen Ausblick bis 2020, 2025 und 2030 zu zusätzlichen Investitionen, Innovationspotenzial und Schaffung von Arbeitsplätzen in Europa aufzuzeigen für den Fall, dass regulatorische Hindernisse in den Sektoren Energie, Nahrung, Gesundheit und Wasser überwunden sind.
  • Einen Überblick (Beschreibung, Kontext, Implementierung, Effekte) über nationale oder regionale Initiativen zur Addressierung regulatorischer Hindernisse für Innovationen zu präsentieren.    

Die Studie beinhaltet sowohl einen methodischen Leitfaden als auch ökonomische Belege für regulatorische Einflüsse auf Innovationen. Es erfolgte darüber hinaus eine Weiterentwicklung der bestehenden Impact-Assessment-Methodik und deren Tools mithilfe einer Methodik zur Quantifizierung ökonomischer Einflüsse des regulatorischen Rahmens auf Innovationen.


Weitere Projektinformationen

Links


Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiter/-innen

Auftraggeber/Förderer

Projektpartner