Circular Serbia

Benefits from Cooperations between EU Recycling Sector and Serbian Industry

  • Projekt-Nr.351234
  • Laufzeit 01/2018 - 12/2018

"Circular Serbia" ist ein einjähriges Regionalisierungsprojekt, das im Rahmen des KIC Raw Materials stattfindet. Unter der Leitung des Wuppertal Instituts wird das Projekt-Konsortium, zusätzlich bestehend aus der RWTH Aachen und der TU Delft, sowie Western Balkan Consulting und Kontakten zu der serbischen Handelskammer, der GIZ Serbien und der Union-Nicola Tesla Universität, gemeinsam Fortbildungen in Form von Studienausflügen organisieren. Dafür werden acht ausgewählte Experten und Expertinnen aus Industrie, Forschung und Lehre aus Serbien ausgewählt und eingeladen. Aufbauend auf diesen Treffen der Teilnehmer mit unterschiedlichen europäischen Institutionen und Organisationen, die in verschiedenen Kreislaufwirtschaftsaspekten eine Vorreiterrolle eingenommen haben, werden die Studienreiseteilnehmer gemeinsam mit dem Konsortium eine Machbarkeitsstudie zu einer vor kurzem ausgearbeiteten Kreislaufwirtschaftsstrategie für Serbien entwickeln. Das Projekt endet mit einem großen Networking-Event, das zum einen die Machbarkeitsstudie vorstellt und zum anderen die neu geschlossenen lokalen Kooperationen in der Balkanregion intensiviert.

Das Projekt adressiert einen klar erkennbaren Handlungsbedarf in einer der wichtigsten Regionen des KIC und stellt hinsichtlich einer Transformation zur Kreislaufwirtschaft eine neue Unterstützungsmöglicheit zur Verfügung.


EU Horizon2020
EIT RawMaterials