MfM

Materialien für Matratzen - ökologische Auswirkungen der Herstellung und Wiederverwertung

  • Projekt-Nr.451622
  • Laufzeit 08/2018 - 06/2019

Im Projekt "Materialien für Matratzen" (MfM) untersuchen Expertinnen und Experten des Wuppertal Instituts im Auftrag des Fachverbandes Matratzen-Industrie e. V., die Umweltwirkungspotentiale stofflicher und thermischer Verwertung von Matratzenmaterialien. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gingen insbesondere der Frage nach, wann eine stoffliche Verwertung ökologisch vorteilhaft und damit einer thermischen Verwertung vorzuziehen ist.

In der Studie identifizierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verwertbare Matratzenmaterialien mit Massenrelevanz und untersuchten mit Mitteln der Lebenszyklusanalyse den Einfluss der Herstellungsaufwendungen, der Energierückgewinnung aus der Müllverbrennung sowie der möglichen Restwerte der wiedergewonnen Stoffe. Das Forscherteam nutzte Potenzialbetrachtungen, um den Einfluss unterschiedlicher Begleitfaktoren zu quantifizieren und leitete Empfehlungen für die Matratzenindustrie hinsichtlich der Abfallhierarchie und dem Ausbau der Kreislaufwirtschaft ab.


Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiter/-innen

Auftraggeber/Förderer