LCA Carbon2Chem

Review der Ökobilanzierung im Rahmen von Carbon2Chem

  • Projekt-Nr.150807, 151991
  • Laufzeit 10/2019 - 05/2020

Ziel des Vorhabens LCA Carbon2Chem war die unabhängige Begutachtung der Ökobilanzen des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT, die in der ersten Phase des Verbundprojekts Carbon2Chem erstellt wurden. Untersuchungsgegenstand dieser Ökobilanzen war die integrierte Produktion von Primärstahl und Methanol, die mit den klassischen getrennten Verfahren zur Herstellung der beiden Produkte verglichen wurde. Die zentrale Fragestellung lautete dabei, ob sich durch die integrierte Produktion gegenüber den getrennten Verfahren Treibhausgasemissionen reduzieren lassen.

Das Wuppertal Institut nahm eine allgemeine Einschätzung der grundsätzlichen methodischen Herangehensweise dieser ökologischen Bewertung im Projekt Carbon2Chem vor. Hierzu prüften die Forscher die Relevanz des Untersuchungsgegenstands für den Klimaschutz und diskutierten die genutzte Methodik und das Framing der Ökobilanzen. Im Anschluss an die eng an bestehenden Ökobilanzen ausgerichtete Begutachtung nannten die Forschenden zusätzlich mögliche Vertiefungsthemen für zukünftige Ökobilanzen im Themenfeld der klimaneutralen Stahlerzeugung sowie der Kopplung von Stahlerzeugung und chemischer Industrie.