e-textile: the Online Source for Efficient Textile Production

  • Projekt-Nr.3407
  • Laufzeit 04/2003 - 10/2004

Produktionsprozesse, die sich über mehrere Kontinente hinwegstrecken, sind im Zeitalter der Globalisierung alltäglich. Die Mehrheit der transnational operierenden Unternehmen beziehen Rohmaterialien, Teil- oder auch Fertigprodukte aus allen Kontinenten. Besonders ausgeprägt ist diese Entwicklung in der Textilindustrie, deren Produktion inzwischen überwiegend ins Ausland verlagert wurde. Entlang dieser oftmals sehr komplex strukturierten Ketten bieten sich viele noch ungenutzte Potentiale für das betriebliche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement.

Hier setzt die e-textile toolbox an. Durch eine Kombination von Qualifizierungsbausteinen, praxisnahen Managementinstrumenten und einer Datenbank mit technischen Verbesserungsoptionen zielt sie darauf ab, die Effizienz in der Textilbranche zu steigern sowie die Umweltbelastung entlang der textilen Kette zu reduzieren. Durch die systematische Identifizierung von Verbesserungspotentialen und die Dokumentation der aktuellen Performance kann zudem die Kommunikation entlang der Kette verbessert und die Qualität der Produkte gesteigert werden.

Entwickelt von einem international zusammengesetzten Projektkonsortium unter Leitung des Wuppertal Instituts, greift das Projekt somit zentrale Ansätze einer integrierten Produktpolitik (IPP) auf. Primäre Zielgruppe der toolbox sind produzierende KMU des Textilsektors, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf den asiatischen Raum gelegt wurde. Im Rahmen des Produktkettenmanagements sind aber auch große, transnationale Unternehmen angesprochen. Das zugrunde liegende Konzept zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung in globalen Produktketten ist dabei auch auf andere Sektoren übertragbar.

Zentrale Elemente der frei zugänglichen Internetplattform sind:

  • e-learning: Ein online Kurs mit Hintergrundinformationen zur effizienteren Textilproduktion;
  • e-efficiency: Ein vereinfachtes Performance Management System, das über Ansätze des Umwelt-, Qualitäts- und Risikomanagements hilft, Effizienzsteigerungspotentiale zu realisieren; und
  • e-solutions: Eine Datenbank, die über 200 textilspezifische Effizienz-Maßnahmen bereitstellt.

www.e-textile.org stellt zudem ein umfassendes Angebot sektorspezifischer Informationen, wie beispielsweise Benchmarks, Erfolgsbeispiele, Implementierungs-Tipps und Internet-Links, zur Verfügung.