JT-Box

Just Transition Toolbox für Kohleregionen

  • Projekt-Nr.152502
  • Laufzeit 04/2021 - 12/2021

Vor dem Hintergrund eines weltweit rapide sinkenden Emissionsbudgets suchen Länder auf der ganzen Welt verstärkt nach Lösungen zur Begrenzung der Treibhausgas-Emissionen. Da die Kohleproduktion und -Nutzung zu den klimaschädlichsten Prozessen gehört, ist absehbar, dass die Kohleregionen von den Folgen einer Transformation hin zu einem klimaneutralen Wirtschafts- und Energiesystem besonders betroffen sein werden. Dadurch ergeben sich Herausforderungen bei der Energieerzeugung, beim Umweltschutz aber auch für wirtschaftliche und soziale Aspekte in den Transformationsregionen – häufig als "Just Transition" benannt. Um die lokale Wirtschaft zu diversifizieren und gleichzeitig die lokalen Arbeitnehmenden und Kommunen zu unterstützen, benötigen Entscheidungsträgerinnen und -träger daher gezielte Maßnahmen, die helfen, diese Prozesse anzustoßen.

Das Wuppertal Institut unterstützt die Kohleregionen weltweit durch die Entwicklung einer "Just Transition Toolbox", welche die Herausforderungen und Chancen einer nachhaltigen Transformation für Praktikerinnen und Praktiker in verschiedenen Ländern der Welt aufzeigt. Sie umfasst Informationen zur Strategieentwicklung, gibt Empfehlungen für Governance-Strukturen, Beschäftigungsförderung, zeigt Technologieoptionen auf und beleuchtet die Möglichkeiten zur Renaturierung und Umnutzung von Kohleflächen und deren Infrastruktur. Die Toolbox baut auf der Arbeit des Wuppertal Instituts für die EU-weite Initiative for Coal Regions in Transition auf und berücksichtigt länderspezifische Erkenntnisse aus den SPIPA-Partnerländern Indien, Indonesien, Südafrika, Japan, Südkorea, Kanada und den USA. Die Abkürzung SPIPA steht für "Strategic Partnerships for the Implementation of the Paris Agreement", ein von der GIZ kofinanziertes EU-BMU-Programm.

Neben der Erstellung der Toolbox finden im Rahmen des Projekts eine Reihe von Online-Veranstaltungen statt, um das Bewusstsein und das Wissen nationaler und regionaler Akteure über die Herausforderungen und Chancen einer Just Transition weltweit und in den ausgewählten Partnerländern zu stärken.


Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.