Beratung zur Entwicklung und Implementierung eines Masterplan Erneuerbare Energien im Rahmen der deutschen G8-Präsidentschaft 2007

  • Projekt-Nr.2234
  • Laufzeit 12/2006 - 11/2007

Energieeffizienz steht nicht zuletzt seit dem G8-Treffen in Gleneagles auf der internationalen politischen Agenda. Aus diesem Grund hat das deutsche Bundesumweltministerium das Wuppertal Institut mit der Erstellung einer Studie über die Energieeffizienz-Potenziale in den G8, G8+5 und G20 Staaten beauftragt. Dazu wurde zunächst eine länderübergreifende Sektoranalyse vorgenommen. Anschließend wurden Energieeffizienz-Potenziale, gegliedert nach Ländern und Sektoren, mit Hilfe von nationalen Szenariostudien ermittelt und daneben geltende und geplante politische Energieeffizienz-Maßnahmen aufgeführt. Auf Grundlage der Potenzialanalyse wurde eine vorläufige Gewichtung der Ergebnisse mit Blick auf Umfang und Realisierbarkeit vorgenommen. Abschließend wurden Vorschläge gemacht für weitere Schritte für eine verbesserte Energieeffizienz.
Die Ergebnisse der Studie sind in einen vom Bundesumweltministerium im Rahmen der deutschen G8-Präsidentschaft abgehaltenen internationalen Workshop eingeflossen.