Biotreibstoffe

Zukunftsperspektiven von Biotreibstoffen der zweiten Generation

  • Projekt-Nr.2316
  • Laufzeit 11/2008 - 01/2010

Das Ziel dieses Projekts ist, das Potenzial und die Risiken der Nutzung von Biotreibstoffen der zweiten Generation zu analysieren. Die Fragestellung wird aus drei verschiedenen Perspektiven angegangen. Es sollen

  • die verschiedenen Biomasse-Quellen, Produktionstechnologien und energetischen Nutzungsformen nach Nachhaltigkeitskriterien verglichen,
  • das Potenzial und die Folgen ganzer Wertschöpfungsketten von Biotreibstoffen der zweiten Generation beurteilt und
  • die Nachhaltigkeit unterschiedlicher Zukunftsperspektiven aus gesamtheitlicher Sicht, im Rahmen von Szenarien, bewertet werden.

Das Wuppertal Institut trägt vor allem zur Indikatorenentwicklung im Rahmen der "Sustainability Potential Analysis" (SPA) zur Nachhaltigkeitsbewertung bei. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Integration der am Wuppertal Institut entwickelten Methode zur Messung der globalen Flächennutzung für den inländischen Konsum landwirtschaftlicher Produkte, sowie auf einer methodischen Neuentwicklung zur Berechnung der globalen forstwirtschaftlichen Flächennutzung. Beide Methoden sollen den globalen land- und forstwirtschaftlichen Flächenbedarf der Schweiz in den Szenarien ermitteln und der weltweit pro Kopf verfügbaren Fläche gegenüberstellen.